Vertrauen

 Der FC St. Pauli Rugby SCHAUT HIN!

In den letzten Jahren sind immer häufiger Fälle von sexualisierter Gewalt an Kindern und Jugendlichen im Sport, in der Kirche und anderen Jugendverbänden bekannt geworden. Obwohl es bislang keine Vorkommnisse in unserem Club gegeben hat, nehmen wir dieses Thema sehr ernst und wollen noch einmal deutlich machen, wie unsere Arbeit dazu beiträgt, alle Mitglieder unseres Vereins auch weiterhin zu schützen.

Ein wichtiger Baustein der Prävention ist die Aufklärung über das Thema, daher besuchten unsere Trainer und Funktionäre Ende 2013 eine Fortbildung zum Thema “Prävention sexualisierter Gewalt im Sport” bei der Hamburger Sportjugend in Kooperation mit der Organisation Zündfunke e.V.. Erfreulicherweise stellte sich heraus, dass unsere Vereinskultur und unsere Auffassung für den Umgang mit Kindern und Jugendlichen einen starken präventiven Charakter besitzen. Daher wollen wir diese Punkte hier gerne noch einmal erwähnen. Die folgenden Infos sind auch in unserem Flyer  enthalten (pdf ca. 700kb)

Unsere Vertrauenskultur

Kultur des Hinschauens
Unsere Mannschaften werden immer von zwei TrainerInnen betreut. Häufig trainieren sie parallel auf dem gleichen Platz. Eltern werden nicht vom Training ausgeschlossen. Wir sind im guten Kontakt mit unseren Kindern und Jugendlichen.

Kultur des miteinander Redens
Unsere TrainerInnen kommen regelmäßig zusammen und tauschen sich aus. Wir können offen über alles miteinander reden und sind empfänglich für Kritik.

Kultur des gegenseitigen Respekts
Unseren SpielerInnen ist bewusst, dass gegenseitiger Respekt das Herzstück des Rugbyspielens ist. Dieser Aspekt des Sports wird bei uns im Vereinsalltag untereinander, aber auch gegenüber unseren Gegnern und den Schiedsrichtern, gelebt.

Kultur der Persönlichkeitsförderung
Wir wollen das Selbstbewusstsein und die Eigenverantwortlichkeit aller Kinder und Jugendlichen in unseren Mannschaften stärken.

Prävention sexualisierter Gewalt

Alle TrainerInnen wurden in einem Ganztagsseminar der Hamburger Sportjugend in Kooperation mit dem Verein zur Prävention und Intervention zu sexuellem Missbrauch an Kindern und Frauen – Zündfunke e.V. – fortgebildet.

Mit dem Diplom-Psychologen Jörg Peretzki wurde eine fachlich versierte Vertrauensperson für all unsere Mitglieder gefunden.

Einmal im Jahr nutzen wir eines unserer Trainertreffen, um uns auf den neuesten Stand bringen zu lassen und weiter für das Thema PSG zu sensibilisieren.

Alle unsere Kinder- und JugendtrainerInnen müssen regelmäßig ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vorlegen.

Der Ehrenkodex des DOSB und der Handlungsleitfaden der Hamburger Sportjugend sind feste Bestandteile unseres Ausbildungkonzepts “Liebe – Loyalität – Ausbildung”.

Vertrauensperson

AVUSIm Verdachtsfall ist es wichtig, immer eine erfahrene Vertrauensperson hinzu zu ziehen. In unserer Abteilung steht Euch Jörg Peretzki jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Jörg Peretzki,
Dipl. Psychologe
vertrauen[at]fcstpaulirugby.de

 

Außerhalb des Vereins könnt Ihr Euch auch gerne an unsere Kooperationspartner wenden:

logoConny Sonsmann
c.sonsmann[at]hamburger-sportjugend.de
Tel.: 040/ 41908 – 264Peter Unruh
p.unruh[at]hamburger-sportjugend.de
Tel.: 040/ 41908 – 255
www.hamburger-sportjugend.de

 

zuendfunke-logo-neuVerein zur Prävention und Intervention zu sexuellem Missbrauch an Kindern und Fraueninfo[at]zuendfunke-hh.de
Tel.: 040/ 890 12 15
www.zuendfunke-hh.de/