St.Pauli international

St. Pauli-Spielerinnen im Einsatz gegen die Niederlande.

Am vergangenen Samstag ging es für unsere Nationalspielerinnen Marlene und Josi zum ersten Europameisterschaftsspiel der 15er Frauen in diesem Jahr nach Amsterdam. Die Niederlande musste besiegt werden, um im nächsten Spiel gegen Spanien im Finale um die Europameisterschaft spielen zu können.

Mit den Niederlanden hatte das deutsche Team unter Dirk Frase und Paul McGuigan einen harten Gegner vor sich. In der Startaufstellung und vor gefüllter Tribüne durften Marlene und Josi das Spiel beginnen. Die erste Halbzeit erwies sich als ein harter Kampf auf Augenhöhe. Die Niederländerinnen waren physisch stark überlegen und schafften es immer wieder Situationen zu kreieren, in denen ihre Größten unseren Hintermannschaftsspielerinnen gegenüber standen. Doch davon ließen sich diese nicht beirren und überzeugten mit harten Tackles.

Die zwei Gegenversuche holte das deutsche Team kurz vor Ende der ersten Halbzeit mit zwei Stürmerversuchen wieder auf und ging sogar mit einer Führung von 12:10 in die Pause. In der zweiten Halbzeit musste das Team nun gegen den stark wehenden Wind spielen und schaffte es nicht in das Spiel zu kommen. Die sich häufenden Konzentrationsfehler nutzten die Gegnerinnen effektiv und wandelten sie in Punkte gegen uns um, die auch zum Ende hin trotz schöner Aktionen und Kampfgeist nicht mehr aufgeholt werden konnten. Der Endstand war dann etwas zu hoch 47:17.

Damit steht der Gegner für das zweite EM-Spiel Ende März fest. Wir werden zuhause gegen Aufsteiger Russland spielen

Wir gratulieren Marlene und Josi für ihren tollen Einsatz!