Tour de France

Über Pfingsten sind unsere Frauen nach Rive-de-Gier geflogen.

Leider haben kurzfristig zwei Teams abgesagt, so dass statt des erhofften Turniers lediglich mehrere kürzere Partien gegen den Gastgeber Pays du Gier stattfanden. Mit einem knappen Sieg und zwei Unentschieden hat sich braun weiß an die Spitze gekämpft und durfte sich “Eurorugbyfille Turniersieger 2011” nennen. Glückwunsch.

Aber natürlich ging es nicht nur um Rugby in den 5 Tagen, und so wurde neben des Turniers und des Trainings zuvor (auf einem sagenhaft weichen und grünen Rasen mit atemberaubender Kulisse übrigens), noch ein buntes Programm gestaltet: Ein Besuch von  Saint-Etienne, ein Tag am See und einer in Lyon – ach und natürlich diverse Abendveranstaltungen, über die man sich an dieser Stelle lieber ausschweigt…

Ein (gefürchtetes)  Highlight war, wie auch schon bei der Tour nach Italien, die Tombola. So kam es, dass  die Gäste am Frankfurter Flughafen  Zuschauer einer äußerst schweißtreibenden Aerobic-Stunde, und auch eines Schubkarren- und Huckepack-Wettrennens wurden. Der Applaus war wohl verdient.

Dies war nur einer von vielen Höhepunkten der Reise, die bestimmt allen 26 Teilnehmerinnen und dem gut durchhaltenden Trainer Phil lange in Erinnerung bleibt.

Schöne Bilder vom Turnier hat Gaelle Hemkemeier gemacht.